Termin

Vor mehr als 50 Jahren schlug Herbert Marcuse als Lösung die „Große Verweigerung“ vor. Verweigerung ist nicht mit Negation gleichzusetzen.

mit Renate Hürtgen und Bernd Gehrke

Die globale Krise des Kapitalismus wirkt sich weltweit in unterschiedlichem Maße in einzelnen Staaten aus. Während – bezogen auf die europäischen Länder – besonders im Süden des Kontinents, Massenarbeitslosigkeit und Verelendung zunehmen, profitieren andere Länder (noch) von der Krise.

In dem Vortrag soll der Umgang mit Vorurteilen, Schuldzuweisungen und Diskriminierungen von Psychiatriebetroffenen beleuchtet werden. Welche Rolle spielen dabei Medien und die öffentliche Meinung?

Armut und Arbeit machen krank

ein Seminar im Mehringhof

8. und 9.2. 2013

 

Eintritt frei

Freitag, d. 8. Februar 2013 um 19 Uhr

Was ist normal- was ist verrückt?:

Traumatisierung- Gewalt- soziale Ausgrenzung

ein Seminar im Mehringhof

1.12. 2012 /15.2.2013

 

Seiten