Termin

Im Jahr 2013 wird es seit zwanzig Jahren Tafeln in Deutschland geben. Nach eigenen Schätzungen des Bundesverbandes Deutsche Tafel e.V. sind rund 1,5 Millionen Rentner, Erwerbslose, Geringverdiener (und deren Kinder) zur Sicherung ihres soziokulturellen Existenzminimums auf die private Wohltätigkeit von Tafeln angewiesen.

Am Mitt­woch, den 5. Se­pet­m­ber fin­det um 10 Uhr im Raum 227 vor dem LAG die Fort­set­zung der am 16. Mai be­gon­ne­nen Be­ru­fungs­ver­hand­lung statt. Wir bit­ten um zahl­rei­ches Er­schei­nen.

Frau Nuriye Cengiz kämpft exemplarisch gegen Zwangsumzüge, die aufgrund des angespannten Wohnungsmarktes zunehmen. Aber weder verschulden einzelne Personen die Situation, noch sind es Einzelfälle!

Wir haben mittlerweile den Nutzungsvertrag mit Grün Berlin abgeschlossen und müssen nun 1000 Euro pro Jahr zahlen. Da wir dies nicht allein können, suchen wir Menschen, die uns mit monatlichen Spenden von 5 bis 10 Euro oder mehr unterstützen.

Seiten