Krise - Krieg

Soziale Ungleichheit, Energiekrise und Klimawandel - Lösungen jetzt! TEIL 1 

Die Menschen sind müde: erst die Pandemie, dann der Ukraine-Krieg und über allem thront der Klimawandel. Die Einkommensunterschiede werden immer größer, die Kinderarmut nimmt zu. Machten sich die Menschen während der Pandemie Sorgen, ob sie den Arbeitsplatz behalten können, so machen sie sich jetzt Sorgen, ob sie noch, trotz durchschnittlichem Einkommen, ihre Gas- und Stromrechnung bezahlen können. Die von der Bundesregierung verabschiedeten Hilfsprogramme waren und sind völlig unzureichend. 

Im Herbst 2022 formierte sich trotz aller Schwierigkeiten Protest auf der Straße, es bildeten sich neue Bündnisse, Demos fanden statt. Was ist das Fazit und wie geht es weiter? 

Zudem - zwar hat die Bundesregierung ein Bürgergeld eingeführt, dieses soll Hartz IV ersetzen, aber die Anhebung auf 502 € für einen Alleinstehenden ist völlig unzureichend. Wie wird sich die Einführung des Bürgergeldes auf die Beratungspraxis auswirken?

 

Veranstaltet von Teilhabe e.V.

Unterstützt von der Stiftung Menschenwürde und Arbeitswelt

Banner Stiftung Menschenwürde und Arbeitswelt

Termin
-
-
-