Teilhabe e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich in besonderer Weise für die Interessen erwerbsloser Menschen einsetzt. Wir sind ein Verein, der während der Anfänge der Hartz-Proteste 2002 entstanden ist. Ziel war die Errichtung eines » mehr

Unter dem Namen „Stadtteilgarten Schillerkiez“ wollen wir ein ca.1000 qm großes Gelände auf dem Tempelhofer Feld gestalten. Hierfür werden noch Menschen gesucht, die sich mit ihren Ideen und einer Portion emanzipatorischem Engagement einbringen.… » mehr

Seit Mai 2004 gibt es in der Lunte immer mittwochs den Erwerbslosentreff. Es findet ein gemeinsames Frühstück statt, wo Erfahrungen ausgetauscht werden und gegenseitige Unterstützung stattfindet.

Erwerbslosenfrühstück: jeden Mittwoch von 12-15 Uhr im Info-… » mehr

Was ist „neu“ an den Neuen Rechten? Was hat es mit dem rechten Populismus auf sich?

Aktuell wird viel über die Neuen Rechten und die rechtspopulistischen Bewegungen, über ihr Denken und strategisches Vorgehen geredet. Unklar bleibt dabei jedoch weitgehend, was an den Phänomenen wirklich… » mehr

Vortrag von Thilo Broschell

Seit die Nationalsozialisten 1933 die Macht errangen, gibt es die Erklärung, dass die Arbeitslosen die junge Weimarer Republik destablisiert hätten, weil sie die Radikalen sowohl rechts wie links gewählt haben. Das muß auch heute noch für die These herhalten,… » mehr

Vortrag von Sebastian Friedrich

Was waren die gesellschaftlichen Umstände, die zum Entstehen und zum Erstarken der AFD beigetragen haben. Auf welche Strukturen und Zusammenhänge konnte die AfD zurückgreifen, um sich zu etablieren und so in absehbarer Zeit nicht wieder aus den Parlamenten… » mehr

Vortrag von Wolf Wetzel

Es geht um die Rolle des Staates bei der Etablierung neonazistischer Gruppen ab 1945.  (NSU, WehrsportgruppeHoffmann/WGH, combat 18, bood & honour etc. bis zu "Gladio") Was ist das Interesse des Staates, diese neonazistischen Gruppen zu schützen? In dem Vortrag… » mehr